Suche:  
Startseite
Rechtsgebiete
Aktuelles
Reformen
 2018: Änderungen Lohnsteuerklassen
 Kindergeld - Neues zum 01.01.2018
 Neuregelung Mutterschutzgesetz
 Mietpreiskappung Baden-W. 2015
 Mindestlohn steigt zum 01.01.2017
 Kindererziehungszeiten und VersAusgl
 Elterngeld + Betreuungsgeld 2015
 Kindergelderhöhung zum 01.01.2015
 Notariat Knittlingen
 Sicherer Herkunftsstaat
 Rentenversicherungsbeitrag 2013
 Aus 400 EUR-Job wird 450 EUR-Job
 Änderungen im Erbrecht
 Versorgungsausgleichskasse kommt
 Zeitarbeitsrecht modifiziert
 Reform Notariate in Baden-W.
 Pensionszusage GesellschafterGF
 USt: Steuererleichterung für KMU
 Änderungen 2012
 Wo bleibt die RVG-Reform?
 Neuer Wahlgüterstand kommt
Urteile aktuell
Tabellen
Formulare
Kontakt
Interessante Links
Impressum
Datenschutzerklärung
 
 © Peernet.de 

Kindererziehungszeiten und VersAusgl


Die neue Mütterrente kann auch nach der Scheidung noch bares Geld bedeuten!

Es gibt wieder etwas Neues bei den Kindererziehungszeiten: Kinder, die vor dem 01.01.1992 geboren wurden, werden rententechnisch für die Kindesmütter bei der Berechnung der Rente besser berücksichtigt. Für die Zeit vom 13. bis 24. Kalendermonat nach der Geburt des Kindes erhalten die Mütter eine zusätzliche Anrechnung.

Für rechtskräftige Scheidungen vor dem 01.09.2009 bedeutet dies einen Abänderungsgrund gemäß § 51 VAG (Versorgungsausgleichsgesetz), für neuere Entscheidungen gilt die Norm des § 225 Abs.2 FamFG.

Es lohnt sich also in diesen Fällen, die Berechnung des Versorgungsausgleichs durch einen rentenrechtlich und versicherungsmathematisch versierten Gutachter überprüfen zu lassen.

Aber Achtung: Es muss eine Veränderung von mehr als 5 % stattfinden! Andernfalls würde der Abänderungsantrag beim FamG abgewiesen werden. Außerdem sind die Kosten zu tragen. Ein solcher Antrag kann nach § 226 Abs.2 FamFG, § 52 Abs.1 VAG frühstens sechs Monate vor dem Rentenbeginn des geschiedenen Ehegatten beantragt werden. 


 

Rechtsanwalt Michael K. Riefer • Brettener Straße 2 • D-75438 Knittlingen
Telefon: 0 70 43 / 955 69 63 • Telefax: 0 70 43 / 955 69 65 • E-Mail buero@kanzlei-riefer.de