Suche:  
Startseite
Rechtsgebiete
Aktuelles
Reformen
Urteile aktuell
 Heinz Müller vs. Mainz 05
 Beschwerde nach § 32 Abs.2 RVG i.V.m. §§ 59, 57 RVG - OLG KArlsruhe, 20 WF 114/15 (PDF)
 Sittenwidrigkeit Ehevertrag
 Beschwerde nach § 32 Abs.2 RVG i.V.m. §§ 59, 57 RVG - OLG KArlsruhe, 20 WF 114/15 (PDF)
 Vorebe und Vorausvermächtnis
 Beschwerde nach § 32 Abs.2 RVG i.V.m. §§ 59, 57 RVG - OLG KArlsruhe, 20 WF 114/15 (PDF)
 Steuerhinterziehung - großes Ausmaß
 Beschwerde nach § 32 Abs.2 RVG i.V.m. §§ 59, 57 RVG - OLG KArlsruhe, 20 WF 114/15 (PDF)
 Anspruch auf Arbeitszeitverringerung
 Beschwerde nach § 32 Abs.2 RVG i.V.m. §§ 59, 57 RVG - OLG KArlsruhe, 20 WF 114/15 (PDF)
 Befristung + Tarifvertrag
 Beschwerde nach § 32 Abs.2 RVG i.V.m. §§ 59, 57 RVG - OLG KArlsruhe, 20 WF 114/15 (PDF)
 Bezugnahmeklausel + BetriebsÜ
 Beschwerde nach § 32 Abs.2 RVG i.V.m. §§ 59, 57 RVG - OLG KArlsruhe, 20 WF 114/15 (PDF)
 Sorgerechtsentzug beider Elternteile
 Beschwerde nach § 32 Abs.2 RVG i.V.m. §§ 59, 57 RVG - OLG KArlsruhe, 20 WF 114/15 (PDF)
 Kostenentscheidung Familiengericht
 Beschwerde nach § 32 Abs.2 RVG i.V.m. §§ 59, 57 RVG - OLG KArlsruhe, 20 WF 114/15 (PDF)
 Urlaubsabgeltung + Tod Arbeitnehmer
 Beschwerde nach § 32 Abs.2 RVG i.V.m. §§ 59, 57 RVG - OLG KArlsruhe, 20 WF 114/15 (PDF)
 eBay-Geschäfte durch Eheleute
 Beschwerde nach § 32 Abs.2 RVG i.V.m. §§ 59, 57 RVG - OLG KArlsruhe, 20 WF 114/15 (PDF)
 TzBfG - Reload 2013
 Beschwerde nach § 32 Abs.2 RVG i.V.m. §§ 59, 57 RVG - OLG KArlsruhe, 20 WF 114/15 (PDF)
 Biologische Vaterschaft und Familie
 Beschwerde nach § 32 Abs.2 RVG i.V.m. §§ 59, 57 RVG - OLG KArlsruhe, 20 WF 114/15 (PDF)
 Zeugnis - ohne Danke und gute Wünsche
 Beschwerde nach § 32 Abs.2 RVG i.V.m. §§ 59, 57 RVG - OLG KArlsruhe, 20 WF 114/15 (PDF)
 Insolvenz und Unterhalt
 Ehebedingter Nachteil
 Erben und Sozialhilfe
 Sorgerechtsentziehung
 Sorgerecht für nichteheliches Kind II
 Heimakte - Einsicht möglich?
 Haftung des Betriebsübernehmers?
 BFH zu Kinderbetreuungskosten
 Neues zum Kindesunterhalt
 Wiederaufleben von Ehegattenunterhalt
 Steuererstattung eines Ehegatten
 Verzicht auf Versorgungsausgleich
Tabellen
Formulare
Kontakt
Interessante Links
Impressum
Datenschutzerklärung
 
 © Peernet.de 

Zeugnis - ohne Danke und gute Wünsche


Also doch nicht ...

Das Bundesarbeitsgericht hat nun das leidige Thema der "Dankesformel" im Arbeitszeugnis definitiv entschieden. Ein Arbeitnehmer hat keinen rechtlichen Anspruch auf eine entsprechende abschließende Formel.

Wir zitieren aus der Pressemitteilung des BAG:

" Wenn ein Arbeitgeber solche Schlusssätze formuliert und diese nach Auffassung des Arbeitnehmers mit dem übrigen Zeugnisinhalt nicht in Einklang stehen, ist der Arbeitgeber nur verpflichtet, ein Zeugnis ohne Schlussformel zu erteilen. Auch wenn in der Praxis, insbesondere in Zeugnissen mit überdurchschnittlicher Leistungs- und Verhaltensbeurteilung, häufig dem Arbeitnehmer für seine Arbeit gedankt wird, kann daraus mangels einer gesetzlichen Grundlage kein Anspruch des Arbeitnehmers auf eine Dankesformel abgeleitet werden. "

Bundesarbeitsgericht, Urteil vom 11.12.2012 - 9 AZR 227/11 -
veröffentlicht u.a.:


NJW 2013, 811 = MDR 2013, 413 = NZA 2013, 324
 

Im Netz abrufbar unter: 
 

http://juris.bundesarbeitsgericht.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bag&Art=en&nr=16475

 
 

 

Rechtsanwalt Michael K. Riefer • Brettener Straße 2 • D-75438 Knittlingen
Telefon: 0 70 43 / 955 69 63 • Telefax: 0 70 43 / 955 69 65 • E-Mail buero@kanzlei-riefer.de